Bachblüten

eward_bach

Dr. Edward Bach, der Begründer der Bach- Blüten-Therapie, lebte von 1886 – 1936 in England.

Bach-Blüten sind konzentrierte Auszüge aus Blüten wild wachsender Pflanzen, die eine Wirkung auf die seelischen Gemütszustände des Menschen haben.

Die Original Bach-Blütentherapie ist eine ganzheitliche, natürliche Heilmethode. Sie ist das Werk des englischen Arztes Dr. Edward Bach.

Vor fast 75 Jahren hat Bach seine gutgehende homöopathische Praxis aufgegeben, um seiner Vision zu folgen:

Er wollte die Ursache von Krankheit behandeln, die nach seiner Erkenntnis in der Psyche des Menschen zu finden ist. 

Edward Bach erforschte und definierte „38 disharmonische Seelenzustände der menschlichen Natur“.

Die sogenannten „disharmonischen Seelenzustände“ können zum Auslöser für körperliche und seelische Krankheiten werden, bzw. die Ausheilung bestehender Krankheiten behindern.

Deshalb ist das Ziel der Behandlung die Reharmonisierung der negativen seelischen Verhaltensmuster, wodurch der Anschluss an die eigenen seelischen Selbstheilungskräfte wieder ermöglicht wird.

Passend dazu entwickelte er die 38 Blütenkonzentrate. Ihre Anwendung ist nebenwirkungsfrei und verträgt sich mit jeder anderen Form schulmedizinischer und naturheilkundlicher Therapie.

In der Original Bach-Blütentherapie unterscheidet man grundsätzlich drei Anwendungsbereiche.

  • Seelische Gesundheitsvorsorge
    Da negative Gemütszustände zu manifesten Krankheiten führen, beugt Bach-Blütentherapie vor. Seelische Ausgeglichenheit erhält ein leistungsfähiges Immunsystem.

  • Akutbehandlung psychischer Stress-Situationen und Lebenskrisen
    Z.B. Beziehungskonflikte, Erziehungs- und Schulprobleme, Arbeitsplatzverlust, Midlifecrisis.
  • Begleitbehandlung akuter und chronischer Krankheiten
    (ergänzend zur spezifischen Behandlung durch den Arzt oder Heilpraktiker).

Bei der Bach-Blüten-Behandlung werden die Essenzen einzeln eingenommen oder es werden Mischungen zusammengestellt. Die Empfehlung ist, nicht mehr als 8 Blüten zu mischen, optimal sind 4 – 6 Blüten. Aber es kommt gelegentlich zu berechtigten Abweichungen.

Die unverdünnte Einnahme der Blütenkonzentrate ist zwar möglich, aber nicht zu empfehlen. Untersuchungen haben gezeigt, dass erst die Verdünnungen mit Wasser oder Alkohol/Wassermischungen eine länger anhaltende Wirkung haben.

Wie finde ich meine passende Blüten-Mischung?

Zur Ermittlung der individuellen Blüten-Mischung gibt es mehrere Möglichkeiten.