Eigenblutnosoden

Eine gebräuchliche und bewährte Methode, um auf das Immunsystem einzuwirken, ist die homöopathische Eigenblutbehandlung. Dazu wird ein Tropfen Blut aus der Fingerbeere entnommen und homöopathisch potenziert. Wir fertigen diese Eigenblutnosoden nach den Vorgaben von Dr. Imhäuser. Sie stellen eine sehr individuelle Form der Behandlung dar.

Üblicherweise beginnt die Behandlung mit den Potenzen C5 oder C7 und wird bei Bedarf sukzessive erhöht. Wenn Sie eine Eigenblutnosode von uns wünschen, ist aus herstellungstechnischen Gründen eine Terminvereinbarung notwendig.