>

Herzlich Willkommen!

Globuli

Was sind eigentlich Globuli?

Das Wort "Globus" kennen wir als Erd-Kugel. Globulus ist die Verkleinerungsform, Globuli wiederum davon der Plural. Das lateinische Wort bedeutet nichts anderes als Kügelchen. Die bekannten kleinen weißen Streukügelchen dienen als Trägersubstanz für homöopathisch hergestellte Präparate. Sie bestehen aus Saccharose, dem Rohrzucker, auch Haushaltszucker genannt. Globuli sind eine der beliebtesten homöopathischen Darreichungsformen. Nicht zuletzt, weil sie wenig Platz beanspruchen, sie somit in kleinen Behältnissen aufbewahrt und überall leicht mitgenommen werden können, etwa in Form einer handlichen Taschenapotheke. Zudem ist für die Einnahme kein Wasser erforderlich. Sie werden direkt auf die Zunge gegeben und zergehen gelassen. Dabei werden die homöopathischen Mittel über die Mundschleimhaut aufgenommen. Globuli sind folglich die perfekte Darreichungsform für unterwegs. Auch die Dosierung über die Anzahl der Kügelchen ist denkbar einfach und bei richtiger Lagerung sind sie lange haltbar.
Doch wie wirken homöopathische Globuli? Um das zu verstehen, sollte man sich zunächst mit einigen Grundlagen der Homöopathie befassen.

Unsere Globuli in der Übersicht

Artikel 1 bis 9 von 75 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 9 von 75 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge